NVIDIA VR Funhouse: Mod Kit und Source Code jetzt verfügbar

NVIDIA stellt das NVIDIA VR Funhouse Mod Kit sowie den Source Code für NVIDIA VR Funhouse ab sofort kostenlos zur Verfügung

VR Funhouse, NVIDIAs Virtual Reality Jahrmarkt-Spielesammlung, demonstriert, wie aktuelle Grafik und korrekte Physikdarstellung einfach in Virtual-Reality-Welten übertragen werden können. Da die bunte Vielfalt der Jahrmarktspiele noch lange nicht abgedeckt ist, können ab sofort Entwickler und Modder ihre eigenen kleinen Jahrmarktspiele hinzufügen. NVIDIA stellt dazu den Source Code und das NVIDIA VR Funhouse Mod Kit kostenlos zur Verfügung.

VR Funhouse, entwickelt von NVIDIAs LightSpeed Studios, ist als kostenloser Download auf Valves digitaler Distributionsplattform Steam erhältlich. Basierend auf der Unreal Engine 4 von Epic Games, stützt sich das VR-Spiel auf verschiedene NVIDIA-Technologien wie NVIDIA PhysX, NVIDIA Flow, NVIDIA FleX, NVIDIA Destruction und NVIDIA VRWorks.

Ab sofort steht der Source Code von NVIDIA VR Funhouse über GitHub zum Download bereit. Mit dem Source Code können Entwicklern neue VR-Erlebnisse für VR Funhouse kreieren und dabei verschiedene NVIDIA-Technologien, wie GameWorks, PhysX und VR Works nutzen.

Zusätzlich veröffentlicht NVIDIA das VR Funhouse Mod Kit. Dieses erlaubt Modern, die UE4-Assets des Spiels zu nutzen und daraus eigene Mods und Levels zu schaffen, um sie mit der Welt über den Steam Workshop zu teilen. Zum Start der Mod veröffentlicht NVIDIA fünf eigens entwickelte Mods: Super Whack-A-Mole, Zero-Gravity Goo, Big Top, Great Moles Of Fire und Tommy Gun.

Ein Trailer-Video zu NVIDIA VR Funhouse gibt es hier.

Weiterführendes Material, den neusten GeForce-GTX-Treiber, Reviewers Guides, Screenshots für NVIDIA Ansel und NVIDIA VR Funhouse finden sich auf dem NVIDIA Presse-Server: http://www.nvidia-press.com

Kontakt
Jens Weisheit Communication Consultant, wildcard communications
Jens Weisheit Communication Consultant, wildcard communications
Über NVIDIA

Media Assets

NVIDIAs Erfindung des Grafikprozessors (Graphics Processing Unit, GPU) im Jahr 1999 ermöglichte das stetige Wachsen des PC-Spielemarkts, definierte moderne Computergrafik neu und revolutionierte den Bereich des parallelen Computings. In jüngster Zeit leitete GPU-basiertes Deep Learning eine neue Ära der modernen KI ein. Durch den Einsatz von GPUs als „Gehirn“ ist es Computern, Robotern und selbstfahrenden Automobilen möglich, die Welt um sich herum zu erkennen und zu verstehen. Weitere Informationen unter: http://www.nvidia.de/

NVIDIA
NVIDIA GmbH
Adenauerstr. 20 A4
52146 Würselen