NVIDIA präsentiert zwei exklusive Videos zu Gears of War 4: „Gridlock“ map und „Guardian“ Spielmodus

Die neuen Videos geben einen ersten Einblick in die „Gridlock“ Map, enthüllen den überarbeiteten „Guardian“ Spielmodus und zeigen Multiplayer-Gameplay des mit Spannung erwarteten DirectX 12 Titels Gears of War 4.

Als Karte des ersten Teils der Gears of War Reihe, ist „Gridlock“ ein alter Bekannter und Favorit der Fans und bekam schon in den vorherigen Teilen eine Überarbeitung spendiert - So nun auch für Gears of War 4.

Link zum Gears of War 4 Gridlock map fly over video:

https://www.youtube.com/watch?v=T8AV7ZRnFNg

 

Der “Guardian” Spielmodus ist ebenfalls ein alter Favorit der Fans. Bereits in Gears of War 2 versuchten hier die Teams ihren eigenen Anführer am Leben zu erhalten und gleichzeitig sein Pendant im gegnerischen Team auszuschalten.

Link zum Gears of War 4 Guardian gameplay auf Gridlock video:

https://youtu.be/Rqz27n7B78s

 

Gears of War 4 im Bundle mit NVIDIA-Grafikkarten

Wer das mit Spannung erwartete Gears of War 4 flüssig in 4K-Auflösung zocken will, macht dies am besten mit einem PC inklusive NVIDIA-Pascal-Grafikkarte. Beim Kauf einer GeForce-GTX-1080- oder GTX-1070-GPU oder ausgewählter GeForce-GTX-PCs und -Notebooks legt NVIDIA ab sofort den Blockbuster Gears of War 4 kostenlos bei. Und das Beste: da es sich um einen Xbox-Play-Anywhere-Titel handelt, ist der Bundle-Code erstmalig ebenfalls für die Xbox One gültig! Ein perfekter Deal für alle Konsolenspieler, die ihren PC aufrüsten wollen.

 

Das Angebot gilt noch bis zum 30. Oktober 2016.

 

4K-Auflösung mit NVIDIAs Pascal-Grafikkarten

Gamer bekommen mit den neuen GeForce-GTX-GPUs aus Basis der Pascal-Architektur das beste Spielerlebnis geboten. Nur auf dem PC ist Gears of War 4 in 4K-Auflösung bei flüssigen 60 Bildern pro Sekunde möglich. Überzeugen Sie sich selbst von der Grafikpracht von Gears of War 4 in 4K: https://www.youtube.com/watch?v=GbynnEHvooQ

Über NVIDIA

Media Assets

NVIDIAs Erfindung des Grafikprozessors (Graphics Processing Unit, GPU) im Jahr 1999 ermöglichte das stetige Wachsen des PC-Spielemarkts, definierte moderne Computergrafik neu und revolutionierte den Bereich des parallelen Computings. In jüngster Zeit leitete GPU-basiertes Deep Learning eine neue Ära der modernen KI ein. Durch den Einsatz von GPUs als „Gehirn“ ist es Computern, Robotern und selbstfahrenden Automobilen möglich, die Welt um sich herum zu erkennen und zu verstehen. Weitere Informationen unter: http://www.nvidia.de/

NVIDIA
NVIDIA GmbH
Adenauerstr. 20 A4
52146 Würselen