NVIDIA Ansel: Gameplay-Aufnahmen nach Wunsch in The Witness kreieren

Ab sofort unterstützt The Witness die NVIDIA Ansel-Technologie

Mittwoch, 24. August 2016 — Hochauflösende Screenshots kreieren und Gameplay-Aufnahmen nach Wunsch komponieren: Das ist nun auch in The Witness dank der NVIDIA Ansel-Technologie möglich. Ein freier Kamera-Modus, Post-Process-Filter, 360-Stereo-Photoshpären und Super Resolution (Beta) sind nur einige der Funktionen die durch NVIDIA Ansel ins Spiel integriert werden. The Witness ist das zweite Spiel des bekannten Indie-Entwickler Jonathan Blow, der zuvor den von Kritikern gefeierten Indie-Plattformer Braid entwickelte.

NVIDIA Ansel: Auf Foto-Safari in Games

NVIDIA Ansel bietet nicht nur neue Optionen um Ingame-Szenen aufzunehmen, sondern ändert die Art und Weise wie man Gameplay einfängt: Mit Ansel können Spieler ihre Gameplay-Aufnahmen nach ihren Wünschen komponieren, die Kamera in jegliche Richtung ausrichten, an jedem Aussichtspunkt in der Spielwelt aufstellen und dann 360°-Stereo-Photosphären aufnehmen, um diese später mit einer VR-Brille oder dem Google Cardboard zu genießen. NVIDIA Ansel erlaubt HDR-Screenshots mit bis zu einer 32-fachen Bildschirmauflösung und ein Hineinzoomen, ohne an Detail zu verlieren. Mehr Informationen gibt es unter http://www.nvidia.de/object/ansel-de.html

NVIDIA Ansel: Ab heute für The Witness verfügbar

GeForce-Gamer erleben NVIDIA Ansel jetzt auch in The Witness. Euch für Mirror’s Edge Catalyst und The Witcher 3: Wild Hunt ist die NVIDIA Ansel-Technologie bereits erhältlich. Daneben sind viel weitere Spiele mit Ansel-Unterstützung in Entwicklung, darunter Fortnite, Paragon und Unreal Tournament von Epic Games; Obduction aus dem Hause Cyan Worlds,; Lawbreakers von Boss Key Productions; Ubisofts Tom Clancy’s The Division; und No Man’s Sky von Hello Games.

The Witness release date trailer