GDC 2018: NVIDIA RTX Raytraycing in beeindruckender Star Wars-Techdemo

Auf der Game Developers Conference (GDC) 2018 präsentierte NVIDIA in Zusammenarbeit mit Epic Games und ILMxLAB ein Techvideo, das die zukunftsträchtige Echtzeit-Raytracing-Technologie erstmals in der Unreal Engine 4 zeigt.

Donnerstag, 22. März 2018 — Auf der GDC 2018 präsentierten ILMxLAB, Epic Games und NVIDIA während der Eröffnungspräsentation “State of Unreal” eine experimentelle Techdemo. Die Techdemo, die bekannte Star Wars-Charaktere von The Force Awakens und The Last Jedi beinhaltet, wurde in der Unreal Engine 4 gebaut und von der RTX-Technologie für Volta-GPUs angetrieben, die über die DirectX Ray Tracing API (DXR) von Microsoft ermöglicht wird. Ein iPad, auf dem ARKit läuft, wird als virtuelle Kamera verwendet, um den Fokus auf Details in Nahaufnahmen zu lenken.

Das Video gibt es hier zu sehen: https://youtu.be/J3ue35ago3Y

Raytracing in Echtzeit wird als der heiliger Gral von denjenigen angesehen, die cinematische High-Ende-Bildaufnahmen erstellen, da die Technologie einen bedeutenden Sprung nach vorn in der Konvergenz von Film und Spiel bedeutet.

"Echtzeit-Ray-Tracing ist seit Jahrzehnten ein Traum der Grafikindustrie und Spieleentwickler - und NVIDIA RTX erweckt ihn zum Leben", sagt Tony Tamasi, Senior Vice President of Content and Technology bei NVIDIA. "GPUs werden erst jetzt leistungsfähig genug, um Echtzeit-Raytracing für Spieleanwendungen zu liefern und werden eine neue Ära der Visualisierung einleiten.”

Mehr Informationen gibt es hier sowie auf dem NVIDIA Blog:

https://blogs.nvidia.com/blog/2018/03/21/epic-games-reflections-ray-tracing-offers-peek-gdc/

Reflections Real-Time Ray Tracing Demo | Project Spotlight | Unreal Engine