Game-Ready-Treiber: DX12 erhält einen Leistungsschub und Ghost Recon Wildlands die Ansel-Technologie

NVIDIA veröffentlicht heute offiziell die NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti. Sie setzt neue Maßstäbe in Bezug auf Gaming-Leistung. Passend dazu veröffentlicht NVIDIA heute einen neuen Game-Ready-Treiber, der die Leistungsfähigkeit von DirectX-12-Spielen deutlich verbessert. Zusätzlich ermöglicht der neue Treiber die Nutzung von NVIDIA Ansel in Tom Clancy’s Ghost Recon Wildlands.

Donnerstag, 9. März 2017 — NVIDIA hat seine gesammelte Ingenieurserfahrung investiert, um die bisher umfangreichste Plattform für die Entwicklung von DirectX-12-Spielen abzuliefern. Auf der GDC stellte NVIDIA eine Sammlung verschiedener Ressourcen vor, mit denen Entwicklern beträchtliche Leistungssteigerungen erzielen. Verschiedene Rendering- und Simulations-Effekte sowie weitere Funktionen helfen dabei, Spiele für DirectX 12 zu optimieren. Diese Ressourcen-Sammlung umfasst Updates für das NVIDIA GameWorks SDK, NVIDIA VR Works SDK, neue Entwickler-Tools sowie den neuen Game Ready Treiber.

Der neue Game-Ready-Treiber ist für DirectX 12-Spiele optimiert. NVIDIA entwickelte den Code in ihrem eigenen Treiber weiter, arbeitete eng mit Spieleentwicklern zusammen und erzielte so eine durchschnittliche Leistungssteigerung von 16% in verschiedenen DirectX 12-Titeln:

  • Ashes of the Singularity – 9%
  • Gears of War 4 – 10%
  • Hitman – 23%
  • Rise of the Tomb Raider – 33%
  • Tom Clancy's The Division– 4%

Nun auch Gameplay-Aufnahmen nach Wunsch in Tom Clancy’s Wildlands mit NVIDIA Ansel kreieren

Der neue Game-Ready-Treiber ermöglicht die Nutzung von NVIDIA Ansel in Tom Clancy’s Ghost Recon Wildlands.

NVIDIA Ansel ist ein leistungsfähiges 360-Grad-Screenshot-Werkzeug, das es Spielern wie nie zuvor erlaubt, die künstlerischen Seiten des Gamings zu erfahren, festzuhalten und zu teilen. Mit Ansel können Spieler ihre Gameplay-Aufnahmen nach ihren Wünschen komponieren, superhochauflösende Aufnahmen machen und nach Belieben Filter einsetzen. Ansel ermöglicht es, die Kamera in jegliche Richtung auszurichten sowie an jedem Aussichtspunkt in der Spielwelt aufstellen, um anschließend 360°-Stereo-Photosphären aufzunehmen, die mit einer VR-Brille oder dem Google Cardboard betrachtet werden können. Mehr Informationen gibt es unter http://www.nvidia.de/object/ansel-de.html.

Folgende Spiele unterstützen Ansel bereits: For Honor, ARK: Survival Evolved, Conan Exiles, Dishonored 2, Mirror’s Edge Catalyst, Obduction, War Thunder, Watch Dogs 2, The Witcher 3: Wild Hunt und The Witness. Ansel wird zum Start kommender Spiele-Highlights, wie Lawbreaker und Mass Effect: Andromeda, direkt im Spiel verfügbar sein. Ansel ist ebenfalls über ein Plug-In in die Unreal Engine sowie Unity Engine nativ integriert und ist auch bald für Amazon Lumberyard verfügbar.

Beste Gamingleistung mit den Game-Ready-Treibern

NVIDIA veröffentlicht mit dem Game-Ready-Treibern zeitnah treiberseitige Lösungen für bereits veröffentlichte und neue Spiele. Bis zur letzten Minute identifiziert NVIDIA die Probleme und Verbesserungsmöglichkeiten, um die Spielqualität und Leistung mit den Game-Ready-Treibern zu verbessern. Game-Ready-Treiber erhalten von Microsoft außerdem das WHQL-Zertifikat.

 

(1) Umfasst die durchschnittlich prozentuale Leistungssteigerung der Benchmarks wie folgt: GeForce GTX 1080 bei einer Auflösung von 3840x2160 mit Treiber 368.81 vs 378.74 auf einem Intel Core i7 5930K, 16GB DDR4, Win10 x64. Ashes of the Singularity, Crazy Preset (46.5, 50.9 oder 9%), Tom Clancy’s The Division 1.6, max. Grafikeinstellungen + 1x SMAA Ultra (31.5, 32.7 oder 4%) Hitman, hohe Grafikeinstellungen +  High SSAO (50.6, 62.1 oder 23%), Rise of the Tomb Raider, sehr hohe Grafikeinstellungen + 2x SSAA (20.5, 27.2 oder 33%), and Gears of War 4, Ultra Preset (41.2, 45.2 oder 10%).