Bereit für DOOM, Homefront: The Revolution und Master of Orion - NVIDIA veröffentlicht neuen Game-Ready-Treiber

Die neuste Version des Game-Ready-Treibers (WHQL 365.19) von NVIDIA optimiert die Grafikleistung aktueller Spielehits wie DOOM, Homefront: The Revolution und Master of Orion

NVIDIA veröffentlicht eine neue Version des Game-Ready-Treibers. Mit dem aktuellen Treiber WHQL 365.19 erleben GeForce-Gamer den heute veröffentlichten Ego-Shooter DOOM in idealer Grafik. Zusätzlich bietet der Treiber Grafikoptimierungen für die kommenden Spiele Homefront: The Revolution und Master of Orion.

Bereit für die Fahrt zur Hölle!

NVIDIA bietet Gamern mit der neuen Version des GeForce-Game-Ready-Treibers ein verbessertes Spielerlebnis. GeForce-Spieler freuen sich vor allem auf Grafikoptimierungen für den heute erschienenden Ego-Shooter DOOM aus dem Hause id Software. Dank des neuen Game-Ready-Treibers erleben GeForce-Gamer DOOM in einer unvergleichlichen Bildwiederholungs-Rate, egal ob online oder offline. NVIDIA demonstrierte die Leistung der Grafikoptimierungen im Zusammenhang mit der frisch angekündigten GeForce GTX 1080 anhand neuer Spielszenen von DOOM samt Vulkan-API auf der NVIDIA Pressekonferenz. Ein 6-minütiger Gameplay-Feed in 1920x1080 Auflösung und 60 FPS der die volle Grafikqualität von DOOM zeigt, gibt es hier.

WHQL 365.19 optimiert Homefront: The Revolution und Master of Orion

Homefront: The Revolution ist ein Open-World-Shooter in dem Spieler den Widerstand im Guerillakampf gegen einen militärisch überlegenen Feind unterstützen. NVIDIAs aktueller Game-Ready-Treiber optimiert die Grafikeinstellungen des Ego-Shooters. Auch der neue Ableger der Master of Orion Reihe, der aktuell als Early-Access erhältlich ist, bekommt mit dem neuen Game-Ready-Treiber eine Aktualisierung spendiert.

 

Kontakt
Jens Weisheit Communication Consultant, wildcard communications
Jens Weisheit Communication Consultant, wildcard communications
Über NVIDIA

Media Assets

NVIDIAs Erfindung des Grafikprozessors (Graphics Processing Unit, GPU) im Jahr 1999 ermöglichte das stetige Wachsen des PC-Spielemarkts, definierte moderne Computergrafik neu und revolutionierte den Bereich des parallelen Computings. In jüngster Zeit leitete GPU-basiertes Deep Learning eine neue Ära der modernen KI ein. Durch den Einsatz von GPUs als „Gehirn“ ist es Computern, Robotern und selbstfahrenden Automobilen möglich, die Welt um sich herum zu erkennen und zu verstehen. Weitere Informationen unter: http://www.nvidia.de/

NVIDIA
NVIDIA GmbH
Adenauerstr. 20 A4
52146 Würselen